"Tom Sora habe ich durch seine analytischen Arbeiten über Klangflächen kennen gelernt.
Seine Analyse von Metastaseis finde ich außerordentlich interessant. Es ist eine neuartige Sichtweise meines Werkes.
Ich glaube, dass ihm eine solche Arbeit auch einen interessanten Ansatz für seine Tätigkeit als Komponist verspricht."

Iannis Xenakis

Tastatur, Foto von T. Sora

TEXTE von Tom Sora

Musiktheorie, politische Philosophie, Ästhetik

WISSENSCHAFTLICHE ARBEITEN
EIN INTERVIEW

Destillation als Projekt - Der Komponist Tom Sora
von Yaara Tal

Yaara Tal:
Die Begegnung Mensch-Maschine, beziehungsweise Mensch-Technik gelang in Ihrem Werk Wechselspiele für Kurbelspieluhr und zwei menschliche Stimmen sehr positiv. Wie schaut dieses Verhältniss in Ihrer Komponistenwerkstatt aus?

Tom Sora:
Das Verhältnis Mensch-Technik ist oft kontrovers diskutiert worden. Mein Standpunkt zur Technik ist, dass sie...
weiterlesen →

ARTIKEL
Radiosedung von Tom Sora (Co-Autor)

Die Cage-Stunde
Feature in Zusammenarbeit mit Julia Schölzel, Minas Borboudakis und Christoph Reiserer.
Produziert vom Bayerischen Rundfunk, BR-Klassik.
Gesendet am 12. August 2012.

• TEXTE FÜR EIGENE KOMPOSITIONEN
• TEXTE FÜR EIGENE WERKE DER BILDENDEN KUNST
  • ...wer sich nicht, wird nicht...


  • Wechselspiele


  • Das große Anagramma der Elemente


  • Programm-Text für eine imaginäre Ausstellung


  • 24 Fragen