„Klar und sehr konzentriert wirken diese Werke als bildhafte Denkbeispiele. Beträchtliche Spannung in den zunächst scheinbar ruhigen,
kühl wirkenden Bildern entsteht dabei vor allem durch Überlagerungen. Dreidimensionale Tiefe und ungewöhnliche Perspektiven werden erst
nach längerem Hinsehen gewahr. Eine Welt, die erst klar scheint und dann doch wieder so irritierend ausfällt wie ein Labyrinth.“

Sigrid Hofstetter

Überblendung: screenshot der Komposition 3-ANGRIFFE plus Text

VIER ANGRIFFE (1998)

Material: Blei, Gips, Draht- und Metallgitter, Holz, Axrylfarbe
Maße: jeweils 70 / 70 cm, Gesamtbreite: 350 cm

Einzelnes Werk

Um wieder zurück zur Werkliste zu gelangen,
klicken Sie bitte auf den Menupunkt "Bildende Kunst"

Die vier Bilder dieser Serie sind einerseits Materialbilder. Andererseits weist die Serie als Ganzes eine minimalistische Konzeption aus. Drittens ist die dynamische Entstehungsweise, der Serie hervorzuheben: Ausgehend von einer ursprünglichen, ungeteilten Form (zu sehen in Angriff von rechts: Linksruck) werden durch "Zerstörung" oder Destruktion drei neue Formen (und Bilder) generiert.
(bitte unten weiterlesen:)

Tom Sora: Vier Angriffe (alle vier) (Foto: T. Sora)
Vier Angriffe (Foto: T. Sora).
Die einzelnen Bilder von links nach rechts:
Angriff von links: Doppelte FrakturAngriff von oben: Einfache Fraktur
Angriff von unten: Dreifache FrakturAngriff von rechts: Linksruck

(...Folge:)
Diese Zerstörungen und Verschiebungen der ursprünglichen Form sind bloß symbolisch destruktiv. De-facto sind sie - vom Resultat her gesehen - konstruktiv, denn sie lassen Neues entstehen.
(bitte unten weiterlesen:)

Tom Sora: Angriff von links: Doppelte Fraktur   (Foto: T. Sora) Tom Sora: Angriff von oben: Einfache Fraktur   (Foto: T. Sora)
Angriff von links: Doppelte FrakturAngriff von oben: Einfache Fraktur (Foto: T. Sora)
Tom Sora: Angriff von unten: Dreifache Fraktur   (Foto: T. Sora) Tom Sora: Angriff von rechts: Linksruck   (Foto: T. Sora)
Angriff von unten: Dreifache FrakturAngriff von rechts: Linksruck (Foto: T. Sora)

(...Folge:)
Eine ähnliche destruktiv/konstruktive Formgewinnung ist auch im Fall des Objekts Ohne Titel am Werk.

Diese Produktions-Dialektik (von Aufbau durch partielle Zerstörung) findet sich in Soras Musikproduktion immer wieder, siehe dazu den kleinen Text Destruktiv = Konstruktiv auf der Seite Kompositionen.

Tom Sora: Vier Angriffe (Detail)  (Foto: T. Sora) Tom Sora: Vier Angriffe (Detail)  (Foto: T. Sora)
Angriff von rechts: Linksruck (Details) (Foto: T. Sora)