„Tom Sora hat ganz klar im Kopf, was er hören will. Und ich merke es auch sehr während der Arbeit mit ihm,
dass er alles in Bezug nimmt: Nicht nur Klangdetails, auch den Ablauf der Großform. Ich kann mir auch denken, dass man sich beim Hören vorstellt:
Dieses Musikstück ist ein konkretes Kunstwerk, aus Stein gemacht. Und dann ist es Stein, es ist kein Holz, es ist Stein.“

Lucas Vis

screenshot von 3 angriffe plus Notenbilder

GLUT (2007)

für Trompete und Schlagzeug

Einzelwerk

Um wieder zur Werkliste zu gelangen, klicken Sie bitte auf den Menupunkt "Kompositionen"

VIDEO: GLUT für Trompete und Schlagzeug
• Zu hören: Guido Segers: Trompete
Thomas Hastreiter: Schlagzeug
• Zu sehen: Partitur
Um das video zu stoppen:
Klicken Sie ein mal in den Film hinein.

Zwei Worte zum Stück Glut

Das Schlagzeug-Instrumentarium für Glut ist sehr sparsam: Tamtam, große und kleine Trommel. Jedes dieser drei Percussions-Instrumente verkörpert jedoch eine ganz spezifische Klangbedeutung - in etwa wie in der Malerei die Primärfarben Rot, Gelb und Blau.

Das Tamtam entspricht sicherlich der Farbe Rot. Bei der kleinen und der großen Trommel kann man den Vergleich freilich nicht mehr genau weiterführen, aber man könnte sie mit Blau und Gelb in Verbindung setzen.

Und die Trompeten-Klang kann sicherlich als rot beschrieben werden.

Diese roten, glühenden und gelben/blauen, weniger leuchtenden Farben kommen auch im Farbspektrum der Glut vor: Flamme, rote Materie und Asche, in einer sich ständig verändernden Mischung und Gewichtung.