„Über kompositorische Verfahren wie Schnitte oder Überblendungen, über Gestaltung der Übergänge
entschied Sora aber zuletzt immer mit dem „intelligenten Ohr“.
Im Wesentlichen ging Sora dabei assoziativ vor, wobei er Ratio und Konstruktivität niemals ausgeschaltet hat.“

Michael Zwenzner

screenshot von 3 angriffe plus Notenbilder

WECHSELSPIELE (1994)

für Kurbelspieluhr, Sopran und Männerstimme - Text: Tom Sora

Einzelnes Werk

Um wieder zur Werkliste zu gelangen, klicken Sie bitte auf den Menupunkt "Kompositionen"

VIDEO A: WECHSELSPIELE (live, mit Text)
• Die Audio-Spur ist eine live-Aufnahme
• Zu sehen ist unter anderen der Text
Um das video zu stoppen: Klicken Sie ein mal in den Film hinein.




VIDEO B: WECHSELSPIELE (Studioaufnahme,
mit abgebildeten Lochstreifen)

• Die Audio-Spur ist eine Studio-Aufnahme
• Zu sehen ist die komplette Tabulatur des Stücks
Um das video zu stoppen:
Klicken Sie ein mal in den Film hinein.

Wechselspiele - eine Miniatur-Oper

Die Komposition Wechselspiele für Kurbelspieluhr, Sopran und Männerstimme (Bariton) hat eine Dramaturgie, die es erlaubt, das Stück als ganz kleine Oper aufzufassen. Wie unten zu sehen ist, gibt es ein Vorspiel, ein erstes Duett, ein Zwischenspiel, ein zweites Duett, eine Sopran-Arie und ein Nachspiel.

Der Text ist völlig dadaistisch: Es ist nämlich das Alphabet, das viermal hintereinander gesungen wird: Die ersten zwei male alternativ, als Duett, die letzten zwei male als Arien-Text. Dabei muss hinzu gefügt werden, dass die Konsonanten stets von Vokalen gefolgt werden, so, dass sich eigentlich immer Silben bilden (siehe unten)

Was ist die Handlung? Sie wird im Titel angegeben: Wechselspiele sowohl psychologischer als auch struktureller Art. Die Handlung resultiert in Wechselspiele direkt aus der Struktur der Komposition.

Im Text ...eine Einladung zum selbstständigen Denken... Zur Musik von Tom Sora von Michael Zwenzner , dritter Paragraph, (ebenfalls über dem Menupunkt "Texte" erreichbar), können Sie mehr über dieses Stück und den Zyklus 20 Töne lesen.

Unten können Sie das "Libretto" (Dramaturgie und Text) von Wechselspiele genau verfolgen:

 


Vorspiel


1. Duett  
Sopran 	       : AE,   DU, FE, HO, IU,    LE,   OU,     SI,      WI,    ZA (tsa) 
Tenor (Bariton): BI, CO, EA, GI,      KA, MI, NO,  PA, RE,  TU, UO,  XE (kse)


Zwischenspiel


2. Duett
Sopran 	       : AU, KE, EO, GA, J-I, LU, NE, PI   MA, NO,       ME
Tenor (Bariton):   BA, DI, FU, HE,  KO, MA,   RO,SU, TU, XA (ksa), ZE (tse)


Sopran-Arie
A, BE, TSI, DO, EU (e+u), FA, GE, HO, I, JU, KA, LE, MI, NO, PU, OA, KUE, RI, SO, TO, WA, KSI, TSE.
A, BE, TSE, DE, E, EF, GE, HA, I, IOT, KA, EL, EM, EN, O, PE, KU, ER, ES, TE, ES, TE, U, FAU, U, WE, 
IKS, ÜPSILON, TSET.


Nachspiel

Tom Sora: Wechselspiele, Titelseite (Handschrift)
Wechselspiele, Seite 1 der Tabulatur (Foto: Tom Sora)