„ Man staunt über die Komplexität der Kompositionen,
die mit diesem winzigen mechanischen Instrument
zum Erklingen zu bringen sind “

Nina Polaschegg

screenshot von 3 angriffe plus Notenbilder

EINGEFANGENES MONUMENT (1993)

für Kurbelspieluhr

Einzelnes Werk

Um wieder zur Werkliste zu gelangen, klicken Sie bitte auf den Menupunkt "Kompositionen"

VIDEO zur Komposition EINGEFANGENES MONUMENT für Spieluhr

• Die Audio-Spur: Studio-Aufnahme
• Zu sehen ist die Abbildung der Karton-Lochstreifen des Stücks
Um das video zu stoppen:
Klicken Sie ein mal in den Film hinein.

kurzer Kommentar zum Stück Eingefangenes Monument

Im Stück Eingefangenes Monument geht es in technischer Hinsicht um Klangprozesse, um eine ganz bestimme Klangverdichtung und um die genau so individualisierte Ausdünnungen der aufgetürmten Klang-Massen. Es geht auch um das unmerkliche Ablösen einer ganz speziellen Klangtextur durch eine andere, völlig unterschiedlich strukturierte.

In diesem ganzen technischen Kontext liegt mitten im Stück ein Fremdkörper versteckt, und zwar ein sehr kurzes musikalisches Zitat aus der Zeit der Klassik. Es könnte vielleicht als ein unbewusster Gedanke inmitten des Bewusstseins gedeutet werden.

Mehr zu dem Stück und zu den anderen Kurbelspieluhr-Stücken des Zyklus 20 Töne können Sie im dritten Paragraphen des Textes ...eine Einladung zum selbständigen Denken - zur Musik von Tom Sora von Michael Zwenzner erfahren. (Diesen Text erreichen Sie auch direkt über den Menupunkt "Texte".)

Erste Seite von Eingefangenes Monument (Foto: T. Sora)
Eingefangenes Monument, Seite 1 der Tabulatur (Foto: Tom Sora)